Archive for April, 2008

Diät geht wohl auch anders


via Markus vom Diät-Blog

April 29, 2008 at 2:15 pm Hinterlasse einen Kommentar

Erfolg! Ich nehme tatsächlich ab.

Inzwischen bin ich nach 4 Wochen bei 73 Kilo angekommen. Trotz „normalem“ Essverhalten sind das also 2,5 Kilo Gewichtsverlust bei fast täglichem Training zwischen 20 und 40 Minuten. Inzwischen bin ich nach 15 Minuten gerade mal „warm“ und ich merke auch an der Pulsanzeige, dass mich das laufen nicht mehr ganz so erschöpft. Und letztens habe ich mir nach dem Training keine Zigarette angezündet, sondern in einen Apfel gebissen. Ungewohnt. Aber gut, denke ich :-).

Wenn ich 40 Minuten laufe, pfeift die Lunge allerdings ganz schön heftig. Muss ich jetzt auch noch mit dem Rauchen aufhören? So war das eigentlich nicht geplant, vielleicht übertreibe ich es ein bisschen.

April 29, 2008 at 11:58 am Hinterlasse einen Kommentar

Tagesform schwankt

Gestern nachmittag bin ich 45 Minuten bei 80 Watt recht locker durchgelaufen und war erstaunt, dass sich inzwischen auch der Puls in Grenzen hält. Der Versuch, heute morgen also mich gleich wieder auf den Crosstrainer zu stellen, ging allerdings schief. Nach 30 Minuten habe ich das Training abgebrochen. Es wollte sich einfach kein Rhythmus einstellen und meine Kraft war nach 30 Minuten verbraucht.

Ich denke, das hat was mit der Regenerierung der Muskeln zu tun. Nach den paar Wochen bin ich wohl doch noch kein Leistungssportler, dessen Körper tägliches Training gewohnt ist. Also geh ich jetzt lieber raus an die frische Luft, setze mich in den Biergarten und trinke ein Bier eine Apfelschorle. Wünsche ein schönes Wochenende.

April 26, 2008 at 12:19 pm 2 Kommentare

Spass an der Sache

So langsam komme ich auf den Geschmack. Ich steige nach 30 Minuten ohne zu hecheln vom meiner Trainingsmaschine und stelle fest, dass mein Trainingspuls bei kurzen, intensiveren Intervallphasen (nagut, vorerst nur 100 Watt) nich mehr bei 175 liegt, sondern nur 160 Schläge nicht überschreitet. Oder ich am Ende noch gut hätte ein wenig weiterlaufen können. Fein. Und wenn die Waage dann nur noch 74 Kilo zeigt, dann erfreut das auch mein Herz. 3 Wochen laufen und bisher 1,5 Kilo abgenommen. Das mag noch nicht viel sein, ist aber ein guter Anfang, wie ich finde. Ich fürchte nur, dass sich die Fortschritte beim abnehmen leider nicht linear in der Zukunft fortsetzen. Sonst könnte ich ja auch in 3 Monaten wieder aufhören zu trainieren.

April 21, 2008 at 8:26 pm Hinterlasse einen Kommentar

Flaschenhalterung am Kettler EXT7

Wie schon geschrieben, wollte ich mich um eine Trinkflaschenhalterung am Kettler bemühen. Leider wurde im Telefonat mit Kettler klar gemacht, dass diese zumindest beim EXT7 wegrationalisiert wurde.

Ich solle ich Löcher bohren und Gewinde reindrehen. Ganz groß, von Kettler. :-( Ein Gerät für weit über 1000 EUR ohne Halterung für eine Trinkflasche!!

Kurzum bin ich in einen Fahrradladen ein paar Straßen weiter und die einfachste Lösung, die er mir Vorschlug war gleichzeitig auch die beste und billigste.

Einfach einen dünnen Metallstreifen (Gummi unterlegen!) um eine Stange der Wahl schlingen und hiermit eine Halterung befestigen, an der dann wiederum eine Standard-Trinkflaschenhalterung angeschraubt werden kann. Und fertig. Kostet 4 Euro und funktioniert.

Trotzdem schwach von Kettler, die mit dann am Telefon auch noch Bohren und Gewinde-Drehen vorschlugen.

April 16, 2008 at 12:54 pm Hinterlasse einen Kommentar

Gewichtsabnahme in der Trainingspause

Die letzten 2 Tage habe ich das Training etwas schleifen lassen. Einerseits war ich etwas erkältet und andererseits musste ich auch ziemlich viel arbeiten, insofern war das für mich natürlich eine gute Ausrede. Trotzdem plagte mich die letzten beiden Tage ein schlechtes Gewissen und ging gestern wieder ans Training. Vorher – und das ist das spannende – stellte ich mich auf die Waage. Und: 74,5 Kilo. Das ist unglaublich. Ich habe ein Kilo abgenommen, obwohl ich 2 Tage nicht trainiert habe. Oder weil ich nicht trainiert habe? Ich kann mir das nicht so ganz erklären, auch gegessen habe ich wie immer.

Ich kann mir das nur so erklären, dass der Grundumsatz durch das bisherige Training gestiegen ist und dadurch in der „Ruhephase“ die Fettreserven angegangen wurden. Aber ehrlich gesagt ist das pure Spekulation, medizinisch kann ich das jedenfalls nicht begründen. Wie auch. Sitze auch den ganzen Tag am Schreibtisch und habe mit Medizin nichts am Hut.

Also Fazit und Zwischenstand: Ich schaffe jetzt 30 Minuten zu trainieren. 5 Minuten einlaufen bei 50 Watt, dann 25 Minuten bei 80 Watt und 5 Minuten Cooldown. Gewichtsabnahme in den ersten 3 Wochen: 1 Kilo. Bin begeistert.

April 16, 2008 at 11:50 am Hinterlasse einen Kommentar

Training nach Alkohol-Abend

Ich habe beim Training heute festgestellt, dass (übermäßiger) Alkoholkonsum Auswirkungen auf meinen Trainingspuls hat. Er ist wesentlich geringer. Es war am Vorabend in etwa eine Flasche Rotwein im Spiel.  Was der niedrige Puls für das für das Training selbst bedeutet, kann ich nicht sagen. 20 Minuten bei 80 Watt auf dem Crosstrainer waren relativ gut möglich.

Ich muß mal versuchen herauszufinden, inwieweit sich die erarbeitete Kondition auf dem Heimgerät auf die „Outdoor-Lauffähigkeiten“ umrechnen lässt. Wäre schon toll, wenn ich in einem Jahr einen Halbmarathon schaffe. Oder in zwei…

April 12, 2008 at 12:18 pm Hinterlasse einen Kommentar

Ältere Beiträge


Kategorien

Die bessere Schokolade - Flickr-Obst

Mission Or Brown Turkey Fig Harvest Today

Fruit Yin Yang

gooseberry

Mehr Fotos