Ernährungsdrinks statt Essen?

September 29, 2010 at 9:06 am 2 Kommentare

Ich habe es leider schon wieder aufgegeben voll und ganz auf Süßigkeiten zu verzichten. Stattdessen überleg ich mir, wie viel Überwindung kostet es wohl wenn man Ernährung komplett als Energieaufnahme betrachtet und nicht mehr als Genuss und „Belohnung“.

Wenn man es schafft sich zu überwinden und Ernährung als reines Mittel zum Zweck Energieaufnahme betrachten könnte, hätte man wohl kaum Gewichtsprobleme.

Ein Bekannter von mir ist ein… naja ich nenne Ihn Fitnessguru der halt fast ausschließlich Energie-Eiweiß-Drinks zu sich nimmt und dementsprechend auch aussieht. Da ich für das Training neben der Arbeit aber nicht ZU viel Zeit habe würde mich schon interessieren wie man da am Besten mit anfängt weil ich versuchen möchte meinen Körper daran zu gewöhnen, nur noch Nahrung aufzunehmen wenn er es braucht und wie viel er braucht. Da ich aus Eitelkeit meinen Bekannten nicht Fragen möchte um Anspielungen auf mein Gewicht aus dem Weg zu gehen frag ich lieber anonym die ganze Welt.

Wie beginnt man? Von 0 auf 100 oder in kleineren Schritten? Macht es eher Sinn für Leute die ins Fitnessstudio gehen?

Euer Svenni

Advertisements

Entry filed under: Ernährung, Motivation, Trainingsnotizen. Tags: , , , , , , , .

Süßigkeiten: die verflixte dritte Woche Mit kleinen Schritten zum Idealgewicht?

2 Kommentare Add your own

  • 1. fitundgluecklich  |  September 29, 2010 um 10:54 am

    von 0 auf 100 hat wenig Chancen eine nachhaltige Änderung zu bringen…besser ist kleine Schritte zu wählen und zu versuchen diese durchzuhalten! Es braucht 21 Tage um sich an eine Sache zu gewöhnen ;-) Ein erster Schritt wäre zum Beispiel den Zucker im Kaffee oder Tee weg zu lassen…oder 2-3 Liter Wasser am Tag zu trinken…oder mindestens eine selbstzubereitete Mahlzeit am Tag essen…
    Nur Eiweiß-Drinks zu sich zu nehmen ist sicher umstritten! Ich trinke so etwas auch, denke aber es ist auf jeden Fall gesünder „richtiges“ Essen zu sich zu nehmen, Eiweiß-Drinks mögen vielleicht gut sein um sein Gewicht zu halten, sind aber trotzdem nicht natürlich!!
    Falls du Fragen hast kannst du mich gerne kontaktieren! lg Ulli

    Antwort
    • 2. svenni74  |  Oktober 6, 2010 um 8:20 am

      Vielen Dank Ulli,

      ja ich denke ich werde es auch mit kleineren Schritten probieren. Erstmal meine Süßkramzufuhr zu senken und auch einfach mal eher zum Apfel zu greifen.

      Eine Frage die ich da noch hätte: Überall gibt es andere Angaben zu den ckal die man am Tag zu sich nehmen soll. Als Mann 2000 wenn man keinen Sport macht und einen Bürojob hat ist zu viel?

      Ich finde leider wie gesagt überall andere Angaben. Aber danke nochmal für deine ausführlichen Tipps

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kategorien

Die bessere Schokolade - Flickr-Obst

Cherry

Blood Oranges, Syracuse, Sicily, Italia  March 2016

atemoia

Mehr Fotos

%d Bloggern gefällt das: