Archive for November, 2009

Weihnachtszeit macht Hüften breit

Hallo liebe Leser,

nun hat sie endgültig wieder angefangen. Die Zeit in der hinter jeder Ecke ein Plätzchen lauert. Die Zeit, wo scheinbar jeder versucht seine Nachbarn mit Balkonbeleuchtung zu überbieten. Die Zeit in der Kaufhäuser voller und Geldbeutel leerer werden. Doch vor allem die Zeit, die sich mindestens das gesamte nächste Jahr auf unseren Hüften verewigt. Die Weihnachtszeit. Das Fest der Liebe, der Kinder und der Kalorienbomben.

Wie Ihr in meinem letzten Beitrag nachlesen könnt, habe ich vor auf meine Ernährung zu achten bzw. Sie komplett zu überdenken und aufzupimpen wie es neudeutsch so schön heißt. Jedenfalls ist das besonders im Augenblick eine ziemlich unmögliche Aufgabe. Überall riecht es nach Weihnachtsgebäck oder wird Schokolade verkauft. Wer da eine schwache Selbstbeherrschung hat sitzt schneller mit einem kopflosen Weihnachtsmann und einem schokoladenverschmierten Gesicht da, als ihm lieb ist.

Bis jetzt konnte ich mich allerdings gut zusammenreißen. Statt in der Mittagspause zum Imbiss nebenan zu gehen, hole ich nun munter meine Brotbüchse heraus und Esse genüsslich Stulle mit Brot. Da muss man sich zwar erst mal wieder daran gewöhnen morgens noch ein paar Stullen zu schmieren aber dafür verbringt man dann die Pause im Warmen und muss nicht anstehen oder sich darüber ärgern, dass der Ketchup wiedermal alle ist.

Also schauen wir mal wann das Schokoladenmonster auch mich verführt.

Stulle auf dauer ist nämlich auch nicht lecker ;)

November 26, 2009 at 5:52 pm Hinterlasse einen Kommentar

Sport kombiniert mit Diät

Hallo,

 

ich dachte mir, wenn so viele Leute Diäten probieren muss es doch auch irgendwie funktionieren oder nicht?

Ich habe mir daher ein paar Gedanken gemacht und denke, es ist logischerweise nicht nur der Sport, der die Pfunde purzeln lässt sondern auch die Ernährung. Allerdings denke ich, dass eine Diät, welche zeitlich begrenzt ist nicht funktionieren kann, da sich mein Körper auf die Diät einstellt und wenn ich anschließend mit der Diät aufhöre kommt es zum Supergau, welcher auch bekannt ist als JoJo-Effekt.

Was müsste man also machen? Man müsste also versuchen dauerhaft seine Ernährung umzustellen und sein Körper an etwas eine gesunde Energiezufuhr gewöhnen. Diese Ernährung verbunden mit Sport ist meiner Meinung nach die Garantie für ein gesundes Abnehmen.

Problem dabei (und das kennen wir wohl alle) ist mal wieder der gemütliche innere Schweinehund. Ich versuch mich einfach mal dran und halte hier fest wie es läuft.

Frage an euch: welche Internetseite hat euch geholfen gesund abzunehmen? Bzw. welche Internetseite hat eurer Meinung nach eine gute Ernährungsberatung?

 

Euer Svenni

November 18, 2009 at 8:21 am 3 Kommentare

Mit dem Winter der Winterspeck?

Hallo,

wie ihr alle wisst steht der Winter vor der Tür. Mit ihm kommen auch etliche Familienfeierlichkeiten sowie schier unendlich Essorgien mit Tieren, die man im Sommer noch im Streichelzoo gefüttert hat. Zudem hat man bei vielleicht -20°C auch nur begrenzt lust auf eine Runde Joggen oder Fahrradfahren auf Glatteis.

Was folgt aus all dem? Richtig der Winterspeck sammelt sich an. Wieder sagen wir uns Woche für Woche „es ist doch eh Winter“ und „nach Silvester achte ich wieder drauf“. Glaubt mir ich kenne diese Sprüche sehr gut. Kommt mir vor als hätte ich sie erfunden. (Hat schon jemand Patent darauf angemeldet? Ich meine wenn eine gewisse Hotelerbin auf  „That’s hot“ ein Patent anmeldet… egal zurück zum Thema) Ich werde mir für die kommenden Wochen notieren, in wiefern der Winter meinen Sport beeinflusst bzw. einschränkt und was die Schokoladen-Weihnachtsmänner mit meinem Trainingserfolg des Sommers machen.

Ich wünsch euch noch ne schöne Woche

November 11, 2009 at 5:45 pm Hinterlasse einen Kommentar

Joggen im Regen

Hallo Leute,

ich habe es bereits im Sommer erwähnt wie toll Joggen im Regen sein kann. Man geht raus und friert,hat eigentlich gar keine Lust, muss seinen eigenen Schweinehund überwinden und man schafft es. Man läuft auf einmal wie automatisch, die Kälte ist davon ebenso wie die Gedanken die einen selbst im Schlaf nicht in Ruhe lassen. Dieses Gefühl der Freiheit und Sorglosigkeit ist eigentlich so ziemlich das schönste was ich seit langem erlebt habe. Es gibt nur sehr wenig was mich ähnlich glücklich macht. Schade also, dass man immer diese Überwindung brauch. Ich denke es wäre deutlich einfacher, wenn sich mein Körpergewicht im Norm befinden würde. Dann würde ich sicherlich häufiger Joggen und dadurch mehr Gewicht verlieren. FASZINATION TEUFELSKREIS fällt mir da eigentlich nur ein.

Also mein Selbstversuch geht in die nächste Runde

euer Svenni

November 3, 2009 at 6:17 pm Hinterlasse einen Kommentar


Kategorien

Die bessere Schokolade - Flickr-Obst