Archive for September, 2010

Ernährungsdrinks statt Essen?

Ich habe es leider schon wieder aufgegeben voll und ganz auf Süßigkeiten zu verzichten. Stattdessen überleg ich mir, wie viel Überwindung kostet es wohl wenn man Ernährung komplett als Energieaufnahme betrachtet und nicht mehr als Genuss und „Belohnung“.

Wenn man es schafft sich zu überwinden und Ernährung als reines Mittel zum Zweck Energieaufnahme betrachten könnte, hätte man wohl kaum Gewichtsprobleme.

Ein Bekannter von mir ist ein… naja ich nenne Ihn Fitnessguru der halt fast ausschließlich Energie-Eiweiß-Drinks zu sich nimmt und dementsprechend auch aussieht. Da ich für das Training neben der Arbeit aber nicht ZU viel Zeit habe würde mich schon interessieren wie man da am Besten mit anfängt weil ich versuchen möchte meinen Körper daran zu gewöhnen, nur noch Nahrung aufzunehmen wenn er es braucht und wie viel er braucht. Da ich aus Eitelkeit meinen Bekannten nicht Fragen möchte um Anspielungen auf mein Gewicht aus dem Weg zu gehen frag ich lieber anonym die ganze Welt.

Wie beginnt man? Von 0 auf 100 oder in kleineren Schritten? Macht es eher Sinn für Leute die ins Fitnessstudio gehen?

Euer Svenni

September 29, 2010 at 9:06 am 2 Kommentare

Süßigkeiten: die verflixte dritte Woche

Etwas enttäuschend für mich war diese Woche. Ich hatte mir viel vorgenommen, denn ich wollte 2 mal laufen und etwas Krafttraining machen, allerdings war mein innerer Schweinehund in höchstform. Doch als ob das nicht schon genug wär, hab ich auch in meinem Kampf gegen die Süßigkeiten einen herben Rückschlag einstecken müssen und Samstag bei einem schönen Filmabend gar nicht gemerkt, dass ich es war, der hier die Schokolade in sich reinfuttert.

Aber naja… einziger kleiner Fortschritt ist, dass ich nun langsam anfange auf die Verpackung zu gucken ob ich zu viele Kalorien verdrücke oder ob dieses Würstchen oder jene Boulette doch noch im Rahmen liegt.

Nicht das ihr denkt ich sitze jetzt mit einem Taschenrechner da und zähl alles zusammen, aber ich versuche unter 3000 kcal zu bleiben. Vernünftig oder immernoch zu viel?

Der Svenni

September 21, 2010 at 10:57 am Hinterlasse einen Kommentar

2 Wochen ohne Süßes… und ohne Effekt

Nicht sehr motivierend wenn ich auf die Waage steige nach 2 Wochen Süßkramabstinenz und diese mir nun sogar ein Kilo mehr anzeigt, obwohl ich zusätzlich noch laufen gehen und ein wenig Krafttraining mache. Muskeln die dazugekommen sind? ich denke nicht. Ich hoffe in den nächsten Wochen wird wieder ein positiver Effekt kommen damit es mir leichter fällt nein zu sagen bei Chips, Eis und co.

Der Svenni

September 14, 2010 at 8:17 am 1 Kommentar

Eine Woche ohne Süßigkeiten

So nun ist die erste Woche ohne Süßes, ohne Chips, Cola oder ähnliches vorbei. Des Weiteren habe ich Fußball, Basketball und Krafttraining gemacht. Ich fühle mich wie ein Teenager wenn ich meine Sportauswahl so betrachte.

In der letzten Woche hatte ich allerdings eher das Gefühl noch mehr Bauch zu haben. Ich muss dazu auch gestehen, dass ich schon ordentlich esse aber ich habe gehofft, dass ich mehr Energie verbrauche als aufnehme… wenn das immernoch nicht reichen sollte, nur auf übermäßig Zucker zu verzichten dann würde ich auch einen Schritt weitergehen und meine Ernährung weiter runterfahren. Jedoch benötige ich in diesem Fall ein Nahrungsmittel, dass a) gesund ist b) nicht sehr viel Energie liefert und c) mir ein gewissen völle Gefühl gibt, so dass ich nicht dazu verleitet werde unnötig viel zu essen.

Habt ihr eine Idee?

Liebe Grüße Svenni

September 7, 2010 at 9:18 am Hinterlasse einen Kommentar


Kategorien

Die bessere Schokolade - Flickr-Obst

Cherry

Blood Oranges, Syracuse, Sicily, Italia  March 2016

atemoia

Mehr Fotos