Posts tagged ‘Gewichtsverlust’

5cm Umfang verloren

Nun ist es schon ein weilchen her, seit ich das letzte mal geschrieben habe. Ich habe mich in der Zwischenzeit (meistens) an meinen Fitnessplan gehalten und siehe da: 5cm weniger Umfang… das Loch im Gürtel, welches ich nun benutze war bislang nur Dekoration. :)

Interessant dabei finde ich, dass sich Gewichtstechnisch nicht so viel getan hat. Ich habe lediglich ein Kilogramm abgenommen. Ich denke, dass liegt an den (noch nicht wirklich sichtbaren) Muskeln … -ich verkneif mir hier das Wort Muskelmassen-… welche ich mir antrainiert habe.

Wenn wir ehrlich sind ist uns das Gewicht an sich auch relativ egal. Wichtiger ist der Umfang und die Optik. An dieser Stelle vielen Dank nochmal an die Medien für dieses von euch inszinierte Bild der Schönheit. Es gab eine Zeit wo die beleibteren Menschen als wohlhabend eingestuft wurden und damit das Ideal geprägt haben. Das waren noch Zeiten damals im Mittelalter :)

 

Euer Svenni

November 9, 2011 at 9:25 am Hinterlasse einen Kommentar

Erfolgreiche Ernährungsumstellung

Ich bin mit dem bisherigen Ergebis sehr zufrieden. Innerhalb von 2 Wochen habe ich 3Kg abgenommen und fühle mich deutlich fitter und ausgeglichener.

Was habe ich getan:

Wie im letzten Eintrag bereits erwähnt habe ich morgens fast ausschließlich Kohlenhydrate zu mir genommen. Also keinerlei Fleisch oder Ei oder andere eiweißhaltige Nahrungsangebote.

Mittags was das Herz begehrt. Zum Mittag nehm ich mich nicht zurück. Ich esse worauf ich eben Lust habe.

Abends gibts dann wieder klare Einschränkungen. Keine Kohlenhydrate! Also kein Brot, keine Nudeln etc. Dafür schon mal das ein oder andere Stück Fleisch.

Dann noch generelle Zurückhaltung bei Süßigkeiten und Knabberkram ausüben und gut is :)

Ernährungsumstellung mit Erfolg und ohne teure Fitness-Shakes etc.

Euer Svenni ;)

September 6, 2011 at 8:55 am Hinterlasse einen Kommentar

Ernährung für Fortgeschrittene

Also wenn ich etwas bin dann Fortgeschrittener im Bereich Essen. Die Ernährung an sich bzw. die gesunde Nahrungsaufnahme ist für mich jedoch nach wie vor Neuland.

Dennoch versuche ich mal wieder meine Ernährung umzustellen und gehe dabei wie folgt vor:

Morgens gebe ich meinem Körper kaum Eiweiß, aber dafür ordentlich Kohlenhydrate. Heute zum Beispiel waren es 2 Vollkornbrötchen. Das erste habe ich trocken gegessen wobei mir das zu fad ist. Das zweite habe ich daher mit Salat appetitlicher gemacht.

Mittags esse ich „normal“ was bedeutet das ich, wenn ich auf Arbeit sitze nix esse und wenn ich daheim bin halt eine „normale“ Mahlzeit (wie zum Beispiel Kartoffeln und Fleisch) zu mir nehme. Ich bin mir darüber im Klaren, dass nichts essen keine gute Angewohnheit ist, aber das kann ich leider kaum ändern.

Abends verzichte ich komplett auf Kohlenhydrate. Das bedeutet, ich nehme Hauptsächlich Salat und Eiweiß zu mir. Zum Beispiel ein Stück Hähnchenbrust mit 2 Tomaten und Gurke.

Generell habe ich gehört, dass sich diese Ernährungseinstellung positiv auf mein Gewicht auswirken soll. Ich bin gespannt ob ich es durchhalten kann und vor Allem ob es etwas bringt.

 

Sportlich bin ich im Augenblick leider etwas Faul gewesen, zudem hat mich die Sommergrippe voll erwischt. Demnächst werde ich meinen Sportplan wieder aufnehmen :)

 

der Svenni

August 19, 2011 at 9:59 am Hinterlasse einen Kommentar

Süßigkeiten: die verflixte dritte Woche

Etwas enttäuschend für mich war diese Woche. Ich hatte mir viel vorgenommen, denn ich wollte 2 mal laufen und etwas Krafttraining machen, allerdings war mein innerer Schweinehund in höchstform. Doch als ob das nicht schon genug wär, hab ich auch in meinem Kampf gegen die Süßigkeiten einen herben Rückschlag einstecken müssen und Samstag bei einem schönen Filmabend gar nicht gemerkt, dass ich es war, der hier die Schokolade in sich reinfuttert.

Aber naja… einziger kleiner Fortschritt ist, dass ich nun langsam anfange auf die Verpackung zu gucken ob ich zu viele Kalorien verdrücke oder ob dieses Würstchen oder jene Boulette doch noch im Rahmen liegt.

Nicht das ihr denkt ich sitze jetzt mit einem Taschenrechner da und zähl alles zusammen, aber ich versuche unter 3000 kcal zu bleiben. Vernünftig oder immernoch zu viel?

Der Svenni

September 21, 2010 at 10:57 am Hinterlasse einen Kommentar

3 Kilo in 4 Tagen verloren

Ich habe heute morgen nicht schlecht gestaunt als ich auf die Waage gesprungen bin und diese mir prompt 3 Kilo weniger anzeigt als vor 4 Tagen. Okay okay zugegeben vor 4 Tagen war ich abends auf der Waage, daher war ich da eh ein wenig schwerer… aber trotzdem ist es mal ein tolles Gefühl. Ich freue mich richtig doll und merke wie mir beim durch-die-Wohnung-tanzen die Hose langsam rutscht… also schließe ich daraus, dass ich auch an Umfang verloren habe.

Nun gut also heute nach der Arbeit auf auf zum Gürtelkauf und anschließend weiter mit Sport! :)

Was habe ich die 4 Tage gemacht fragen sicherlich einige von euch. Hier der Plan

Freitag abend: auf die Waage gestellt…

Samstag: morgens 2 Stunden gejoggt, nach hause und noch ein wenig pseudo-sit-ups gemacht (hat sicherlich nicht viel gebracht)

Samstag mittag: viel Wasser getrunken und Salat und ein paar Nudeln für die Kohlenhydrate zu mir genommen.

Samstag abend: noch eine Stunde auf den Hometrainer (Leider noch das alte Fahrradmodell obwohl ich mir lieber ein Cross-trainer leisten würde.

Sonntag: erstmal ausgeschlafen, dann nochmal 1,5 stunden gejoggt (wollte eigentlich 2 aber hatte mein Tempo nicht gefunden). anschließend mich noch eine Stunde auf den Hometrainer gequält aber geschafft.

Geschafft war ich dann auch am Abend wo ich noch ein wenig mit meinen 5kg Hanteln gespielt habe allerdings konnte man das nich als training bezeichnen.

Montag sehr früh aufgewacht (meine Innere Uhr wollte wohl zur Arbeit) und die Zeit genutzt um nochmal meine Sit-up-Quote zu verbessern… naja :)

Montag nachmittag war ich nochmal Joggen (1,5 Stunden) und anschließend komplett erschöpft meinen Abend genossen.

Ich hoffe ich kann mich weiterhin so motivieren.

Svenni

Mai 25, 2010 at 8:51 am Hinterlasse einen Kommentar

4 Kilo verloren…endlich

Das Osterwochenende war nun wirklich nicht leicht für welche die Gewicht verlieren möchten. Doch ich habe die Zeit genutzt und intensiv Sport getrieben. Ich war in der Sauna, wandern, joggen und schwimmen. Siehe da: prompt hab ich 4 Kilo verloren. Allerdings bedarf es an Durchhaltevermögen nicht so viel Osteressen zu verputzen, doch es hat sich gelohnt.

Ich weiß nicht wann ich zuletzt innerhalb von einer Woche 4 Kilo verloren habe aber diese rahme ich mir im Kalender ein.

Euer Svenni

April 6, 2010 at 7:25 am Hinterlasse einen Kommentar

Ernährungstipps

Ich habe im letzten Eintrag darüber erzählt, dass ich gerne 2 Tage die Woche mich lediglich von Obst und Gemüse ernähren möchte…    hab versagt…

Deswegen habe ich mir jetzt ein paar Ernährungstipps geholt und wen würde es wohl mehr Interessieren als meinen Lesern ;)

Also hier kommen Sie

Ernährungstipp 1:

Frühstücken… „Es ist die wichtigste Mahlzeit des Tages“ hört man ständig… mich persönlich nervt der Spruch zwar aber er stimmt… der Körper brauch morgens einen Energieschub

Ernährungstipp 2:

Nicht zu spät Abendbrot essen… auch dieser Spruch ist in der Regel bekannt. Aber er klingt ebenfalls logisch wie nummer 1. Wenn man direkt vor dem Schlafen isst, verbraucht der Körper die gewonnene Energie nicht direkt und Speichert sie…  leider in Fettzellen und nicht in Muskeln ;)

Ernährungstipp3:

Regelmäßig essen… am besten drei mal am Tag und immer ungefähr zur gleichen Zeit… dann kann sich der Körper darauf einstellen und regelt dementsprechend den Verbrauch

Ernährungstipp 4:

Gönn dir was… 52 Wochen im Jahr eine Kohlsuppendiät durchzuziehen ist ungesund (da dem Körper wichtige Nährstoffe aus anderen Lebensmitteln fehlen), schmeckt nicht (ist zumindestens sehr selten) und macht vor allem schlechte Laune… wenn man sich ab und zu mal ein Stück Schokolade gönnt und trotzdem regelmäßig gesund isst, schadet auch so eine „Sünde“ nicht… sie tut sogar gut… man könnte Beispielsweise als Belohnung für jedes Kilo, dass man verliert sich etwas kleines gönnen. (Aber bitte nicht so viel, dass 2 gleich wieder drauf sind).

Ernährungstipp 5:

Ausgewogene Ernährung… womit wir wieder bei der Kohlsuppendiät sind… 7 Tage die Woche den gleichen Schmarn… da bekommt man doch nen Fön…

sollte alles dabei sein… aber halt AUSGEWOGEN… das heißt morgens Pommes mittags ein Bürger und abends ein Steak ist vielleicht abwechslungsreich, allerdings (und da werdet ihr mir alle zustimmen) extreeeem fettig und immer so viel Fett ist ja nicht mehr ausgewogen :)

Ihr wisst was ich meine

Vielleicht helfen Sie auch nur einem von euch… dann hätte es sich schon gelohnt

Euer Svenni

März 29, 2010 at 11:48 am Hinterlasse einen Kommentar

Ältere Beiträge


Kategorien

Die bessere Schokolade - Flickr-Obst