Posts tagged ‘süßigkeiten’

Süßigkeitenentzug – Abbruch an Tag 49

Hallo zusammen,

nach fast 50 Tagen muss ich wirklich sagen das ich nicht immer ehrlich zu mir war und schon ab und zu in das Süßigkeitenregal gegriffen habe. Daher breche ich das nun heute auch offiziell ab. Es macht einfach keinen Spass beim Einkaufen an vollen Regalen vorbei zu gehen, von denen aus dich die Süßigkeiten in den buntesten Farben anstrahlen und dir förmlich das Wasser im Mund zusammen läuft.

Gebracht hat der „Entzug“ auch nicht wirklich etwas. Das Gewicht ist in etwa konstant geblieben und aufgrund meiner sportlichen Inaktivität habe ich das Gefühl das die Form von Bauch und co. sich wieder verschlimmert haben. Ergo: Dicker bei gleichem Gewicht. Nicht sehr befriedigend, dass Gefühl. Nun ja ich werde versuchen wieder mehr Sport zu treiben und statt Unmengen an Süßigkeiten werde ich mir auch einfach mal einen Apfel klein schneiden. Denn eigentlich denke ich man möchte abends nicht unbedingt etwas süßes sondern hauptsache man hat etwas zu knabbern.

Wie ihr also seht gebe ich trotzdem nicht auf und werde weiterhin versuchen abzunehmen und meine Idealfigur irgendwann erreichen.

Advertisements

Mai 10, 2011 at 8:42 am Hinterlasse einen Kommentar

Erfolge und Misserfolge (Tag 21)

Tag 21 meiner Süßigkeitenentzugskurtherapie (Darauf sollte ich Patent anmelden).
Die letzten 2 Wochen ging es bei mir auf und ab. Ich habe gejoggt, habe Ernährungsmäßig gesündigt, habe Krafttraining gemacht und habe mich bei meinem Konditionstraining so auf das Knie gelegt, dass es in Farben aufleuchtete, die ich vorher noch nicht kannte. Ergo hat sich Joggen erstmal erledigt, aber ich werde es im Laufe der Woche nochmal versuchen.

Durch das sündigen in Form von Grillfeten à la Asterix und Oberlix mit Unmengen an Fleisch habe ich deutlich an Umfang zugelegt, während mein Körpergewicht jedoch gleich blieb. Dabei frage ich mich wieso das so schnell wieder in die falsche Richtung geht. Kaum habe ich Umfang verloren durch Wochenlange Disziplin und unzählige Sporteinheiten, wird durch zwei Grillfeten alles wieder egalisiert, wenn es nicht sogar noch schlimmer ist als vorher.

Unfair? Unfair!

Euer Svenni

April 12, 2011 at 11:22 am Hinterlasse einen Kommentar

Tag 7 – Sonne und Muskelkater

Tag 7 meines „Nie mehr Süßes“ Versuches. Bis jetzt habe ich auch tapfer durchgehalten, es sei denn man zählt Kuchen zu Süßigkeiten. Aber das würde glaub ich zu weit gehen. Mal darf man sich ruhig was gönnen und das ich bisher nur mit Kuchen gesündigt ist für mich ein Erfolg.

Des Weiteren habe ich gejoggt und Basketball gespielt. Ich hatte Testtraining in einem Verein und muss sagen ich bin nicht der Älteste aber wohl der unbegabteste.

Allerdings macht es mir Spaß und der Muskelkater an mir bisher unbekannten Körperstellen zeigt mir auch, dass es wohl was bringt.

Aufgrund meines Übergewichts muss ich allerdings auf meine Gelenke achten was beim Basketball nicht so leicht ist, da ständig gesprungen wird und man immer leicht in die knie gehen soll.

Aber so lange es noch Spass macht werde ich dabei bleiben.

Zudem läd die Sonne auch dazu ein häufiger draußen Sport zu treiben wie joggen oder einfach nur Spazieren auch wenn es noch etwas frisch ist.

Wie habt ihr die ersten Tage mit Frühlingscharakter verlebt?

Euer Svenni

März 29, 2011 at 10:29 am Hinterlasse einen Kommentar

Süßigkeitenentzugsversuch TAG1

Also ab heute versuch ich es durchzuziehen. Keine Süßigkeiten mehr bis… so lange wie möglich. Dazu zählen nicht nur Schokolade und co. sondern auch Knabberzeug wie Chips, Popcorn, Salzstangen und andere Troublemaker.

Des Weiteren habe ich mir nun auch eine Saisonkarte für das Schwimmbad geholt und hoffe die Kosten motivieren mich zusätzlich.

Ich ziehe nun jeden Abend wenn ich im Bett liege (weil ich eh immer ewig brauche bis ich einschlafe) ein Resumee ob ich Ernährungs- und Sporttechnisch einen erfolgreichen oder einen negativen Tag hatte. Dies halte ich mit einem Buch fest, in welches ich lediglich ein Plus für einen guten und ein Minus für einen schlechten Tag mache.
Ich hoffe daran zu sehen, ob ich ein Muster sehe, wann ich zu Süßigkeiten und Antriebslosigkeit neige.

Euer Svenni

März 22, 2011 at 11:37 am Hinterlasse einen Kommentar

Süßigkeiten: die verflixte dritte Woche

Etwas enttäuschend für mich war diese Woche. Ich hatte mir viel vorgenommen, denn ich wollte 2 mal laufen und etwas Krafttraining machen, allerdings war mein innerer Schweinehund in höchstform. Doch als ob das nicht schon genug wär, hab ich auch in meinem Kampf gegen die Süßigkeiten einen herben Rückschlag einstecken müssen und Samstag bei einem schönen Filmabend gar nicht gemerkt, dass ich es war, der hier die Schokolade in sich reinfuttert.

Aber naja… einziger kleiner Fortschritt ist, dass ich nun langsam anfange auf die Verpackung zu gucken ob ich zu viele Kalorien verdrücke oder ob dieses Würstchen oder jene Boulette doch noch im Rahmen liegt.

Nicht das ihr denkt ich sitze jetzt mit einem Taschenrechner da und zähl alles zusammen, aber ich versuche unter 3000 kcal zu bleiben. Vernünftig oder immernoch zu viel?

Der Svenni

September 21, 2010 at 10:57 am Hinterlasse einen Kommentar

2 Wochen ohne Süßes… und ohne Effekt

Nicht sehr motivierend wenn ich auf die Waage steige nach 2 Wochen Süßkramabstinenz und diese mir nun sogar ein Kilo mehr anzeigt, obwohl ich zusätzlich noch laufen gehen und ein wenig Krafttraining mache. Muskeln die dazugekommen sind? ich denke nicht. Ich hoffe in den nächsten Wochen wird wieder ein positiver Effekt kommen damit es mir leichter fällt nein zu sagen bei Chips, Eis und co.

Der Svenni

September 14, 2010 at 8:17 am 1 Kommentar

Eine Woche ohne Süßigkeiten

So nun ist die erste Woche ohne Süßes, ohne Chips, Cola oder ähnliches vorbei. Des Weiteren habe ich Fußball, Basketball und Krafttraining gemacht. Ich fühle mich wie ein Teenager wenn ich meine Sportauswahl so betrachte.

In der letzten Woche hatte ich allerdings eher das Gefühl noch mehr Bauch zu haben. Ich muss dazu auch gestehen, dass ich schon ordentlich esse aber ich habe gehofft, dass ich mehr Energie verbrauche als aufnehme… wenn das immernoch nicht reichen sollte, nur auf übermäßig Zucker zu verzichten dann würde ich auch einen Schritt weitergehen und meine Ernährung weiter runterfahren. Jedoch benötige ich in diesem Fall ein Nahrungsmittel, dass a) gesund ist b) nicht sehr viel Energie liefert und c) mir ein gewissen völle Gefühl gibt, so dass ich nicht dazu verleitet werde unnötig viel zu essen.

Habt ihr eine Idee?

Liebe Grüße Svenni

September 7, 2010 at 9:18 am Hinterlasse einen Kommentar

Ältere Beiträge


Kategorien

Die bessere Schokolade - Flickr-Obst