Posts filed under ‘Motivation’

Sport – Keine Ausreden mehr

Die Bundesliga ist vorüber, die bbl geht auch bald in die Sommerpause. Wird also höchste Zeit, dass ich mir für den Sommer einen Plan zusammen stelle, an den ich mich auch halte.

Nun kann ich die Ausrede nicht mehr nutzen dass Samstag die Sportschau kommt und ich das lieber schauen möchte.

Ich denke dieser Sommer könnte ein erfolgreicher für mich werden. Meinen Plan werde ich dann eventuell im nächsten Post veröffentlichen.

Liebe Grüße

Euer Svenni

Advertisements

Mai 17, 2011 at 10:22 am Hinterlasse einen Kommentar

Süßigkeitenentzug – Abbruch an Tag 49

Hallo zusammen,

nach fast 50 Tagen muss ich wirklich sagen das ich nicht immer ehrlich zu mir war und schon ab und zu in das Süßigkeitenregal gegriffen habe. Daher breche ich das nun heute auch offiziell ab. Es macht einfach keinen Spass beim Einkaufen an vollen Regalen vorbei zu gehen, von denen aus dich die Süßigkeiten in den buntesten Farben anstrahlen und dir förmlich das Wasser im Mund zusammen läuft.

Gebracht hat der „Entzug“ auch nicht wirklich etwas. Das Gewicht ist in etwa konstant geblieben und aufgrund meiner sportlichen Inaktivität habe ich das Gefühl das die Form von Bauch und co. sich wieder verschlimmert haben. Ergo: Dicker bei gleichem Gewicht. Nicht sehr befriedigend, dass Gefühl. Nun ja ich werde versuchen wieder mehr Sport zu treiben und statt Unmengen an Süßigkeiten werde ich mir auch einfach mal einen Apfel klein schneiden. Denn eigentlich denke ich man möchte abends nicht unbedingt etwas süßes sondern hauptsache man hat etwas zu knabbern.

Wie ihr also seht gebe ich trotzdem nicht auf und werde weiterhin versuchen abzunehmen und meine Idealfigur irgendwann erreichen.

Mai 10, 2011 at 8:42 am Hinterlasse einen Kommentar

Tag 7 – Sonne und Muskelkater

Tag 7 meines „Nie mehr Süßes“ Versuches. Bis jetzt habe ich auch tapfer durchgehalten, es sei denn man zählt Kuchen zu Süßigkeiten. Aber das würde glaub ich zu weit gehen. Mal darf man sich ruhig was gönnen und das ich bisher nur mit Kuchen gesündigt ist für mich ein Erfolg.

Des Weiteren habe ich gejoggt und Basketball gespielt. Ich hatte Testtraining in einem Verein und muss sagen ich bin nicht der Älteste aber wohl der unbegabteste.

Allerdings macht es mir Spaß und der Muskelkater an mir bisher unbekannten Körperstellen zeigt mir auch, dass es wohl was bringt.

Aufgrund meines Übergewichts muss ich allerdings auf meine Gelenke achten was beim Basketball nicht so leicht ist, da ständig gesprungen wird und man immer leicht in die knie gehen soll.

Aber so lange es noch Spass macht werde ich dabei bleiben.

Zudem läd die Sonne auch dazu ein häufiger draußen Sport zu treiben wie joggen oder einfach nur Spazieren auch wenn es noch etwas frisch ist.

Wie habt ihr die ersten Tage mit Frühlingscharakter verlebt?

Euer Svenni

März 29, 2011 at 10:29 am Hinterlasse einen Kommentar

Süßigkeitenentzugsversuch TAG1

Also ab heute versuch ich es durchzuziehen. Keine Süßigkeiten mehr bis… so lange wie möglich. Dazu zählen nicht nur Schokolade und co. sondern auch Knabberzeug wie Chips, Popcorn, Salzstangen und andere Troublemaker.

Des Weiteren habe ich mir nun auch eine Saisonkarte für das Schwimmbad geholt und hoffe die Kosten motivieren mich zusätzlich.

Ich ziehe nun jeden Abend wenn ich im Bett liege (weil ich eh immer ewig brauche bis ich einschlafe) ein Resumee ob ich Ernährungs- und Sporttechnisch einen erfolgreichen oder einen negativen Tag hatte. Dies halte ich mit einem Buch fest, in welches ich lediglich ein Plus für einen guten und ein Minus für einen schlechten Tag mache.
Ich hoffe daran zu sehen, ob ich ein Muster sehe, wann ich zu Süßigkeiten und Antriebslosigkeit neige.

Euer Svenni

März 22, 2011 at 11:37 am Hinterlasse einen Kommentar

Frohes neues Jahr – Abnehmen von Anfang an

Hallo und einen guten Start ins Jahr 2011,

nach den Weihnachtstagen und dem Winterurlaub wird es wieder höchste Zeit etwas für die Figur zu tun.

Ich versuche es erstmal mit einer interessanten Methode: Essen. Ich habe letztens beim durchzappen im Fernsehen eine Frau gesehen (Ernährungsexpertin oder so), die meinte das man dem Körper geben soll wonach er verlangt und wann er es verlangt. Also… er verlangt nicht nach chips und bier… is klar. Bedeutet quasi wenn wir hunger haben einfach etwas essen und wenn wir halt abends hunger haben dann halt abends essen. Klingt erstmal recht simpel. Ich werde das einfach mal probieren und euch nach einiger Zeit bericht erstatten.

In der heutigen Gesellschaft ist normales Essverhalten wirklich selten geworden. Wird Zeit das mal wieder jemand damit anfängt :P

Zudem werde ich versuchen wieder mehr Sport zu machen. Joggen oder Schwimmen sofern es das Wetter zu lässt. Im Augenblick ist Blitzeis auf den Straßen und Schwimmen in der Halle ist auch nicht so angenehm. Also mal schauen.

Gruß euer svenni

Januar 6, 2011 at 8:30 am 2 Kommentare

Pommes, Pommes, Pommes

Supersize me!… so ungefähr fühl ich mich grad… hab ich in den letzten 5 Tagen fast nur Pommes und Currywurst oder Burger zu mir genommen.

Das war definitiv Gift für meinen Kampf gegen die Pfunde… und das schlimmste daran ist, man sieht es bereits, dass ich wieder zugenommen habe. Wieso geht es in diese Richtung so schnell während das Hungern, Schwitzen und Abnehmen scheinbar ewig dauert.

Genervt werde ich mich heute Abend wieder zum Joggen zwingen. Enttäuscht über meine imaginäre Willensstärke und gebremst von dem kalten Wetter wird es sicher ein richtiger Kampf.

Wünscht mir Glück… oder liefert überzeugende Argumente… mir gehen diese langsam aus :(

svenni

Oktober 27, 2010 at 8:33 am Hinterlasse einen Kommentar

Abnehmen im Urlaub

So frisch und gut erholt bin ich wieder aus dem Urlaub zurück. 10 Tage Ostsee. Auch wenn das Wetter nicht so berauschend war, habe ich die Gunst der Stunde genutzt um täglich am Strand zu joggen. Leider war aber das Buffet sehr… wie soll ich sagen… üppig, so dass ich mich mit Sport und Essen wohl auf plus minus null bewegt habe.

Das bestätigte mir auch meine Waage. Jetzt versuche ich weiterhin Sport zu treiben und der Vorteil beim Joggen in de r Stadt liegt klar auf der Hand: keine Sanddüne in der Wohnung nach dem Joggen :)

Das hatte ein wenig gestört beim Urlaub aber ansonsten war er sehr schön und ich bin stolz, dass ich das mit dem Joggen trotz Wetter und trotz inneren Schweinehund durchgezogen habe.

Nun versuche ich wieder mit kleinen „Verbesserungen“ in der Ernährung meinem Idealgewicht näher zu kommen.

 

Der Svenni

Oktober 20, 2010 at 10:12 am Hinterlasse einen Kommentar

Ältere Beiträge Neuere Beiträge


Kategorien

Die bessere Schokolade - Flickr-Obst